Probewochenende Oktober 2012 in Wildhaus

Probewochenende 2012

Um 7 Uhr trafen wir uns in Berg oder in anderen Gemeinden um gemeinsam mit den Autos nach Wildhaus zu fahren. Bei einem kurzen Zwischenhalt auf der Fahrt assen wir feine Gipfeli und natürlich einen Kaffee, nach dieser kurzen Pause fuhren wir weiter mit Kursrichtung nach Wildhaus.
Bevor wir mit dem Proben begannen stärkten wir uns noch kurz, danach war die erste Gesammtprobe im Singsaal angesagt.
Wir probten fleissig bis kurz vor 12 Uhr. Im Zentrum Gamplüt, wo wir auch übernachteten, assen wir ein feines Mittagessen, so gegen halb 2 ging es dann mit Registerproben weiter. Und später nach einer kurzen z`Vieripause übten wir wieder alle zusammen bis um 6 Uhr.

Zum Abendessen waren wir im Bergrestaurant Gamplüt, das oberhalb von Wildhaus liegt. Die einten nahmen den Fussweg und andere nahmen den bequemen Weg mit der kleinen Doppelgondel, die von uns ein wenig überfüllt wurde.
Im Bergrestaurant waren wir nicht ganz allein, denn eine Gesellschaft hatte einen Geburtstag zu feiern. Der Wirt spielte ab und zu wieder ein Ständchen auf seiner Trompete und die Tochter begleitete mit dem Örgeli.
Nach dem Essen genossen wir noch das gemütliche Beisammensitzen. Später verliessen wir Grüppchenweise das Restaurant und gingen Richtung Unterkunft, die einen machten noch ein oder zwei Halte mehr als die Anderen.

Am Sonntag morgen trafen wir uns um 8 Uhr beim Morgenessen, die einen waren mehr ausgeschlafen als andere. Nach dem feinen Zmorgen pusteten wir schon wieder in unsere Instrumente. Nach dem Mittagessen hatten wir nochmals Probe bis um 4 Uhr und dann fuhren wir mit dem Auto wieder zurück ins Flaachtal.

Noch ein herzliches Dankschön an unseren Dirigenten Bruno Forster fürs organisieren.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.